Pressemitteilung: Fehldiagnose: Vizekanzler betätigt sich erfolglos als Psychiater (27.01.2016)

Fehldiagnose: Vizekanzler betätigt sich erfolglos als Psychiater

Der Vizekanzler Gabriel lehnte TV-Auftritt mit AfD-Politikern mit der Begründung ab: „Irre gibt es zuhauf“. Der Kreissprecher der AfD Frankfurt, Markus Fuchs, sieht darin die konsequente Fortsetzung der Diffamierungskampagne: „Nachdem die SPD mit der Bezeichnung Pack und Nazis keinen Erfolg hatte, versucht sie es jetzt mit der Psychiatrie. Das hat sich der Vizekanzler wohl bei Stalin abgeschaut, der politische Gegner auch in Anstalten verschwinden ließ“. Insoweit nichts neues, aber eine weitere Bestätigung für die Wortwahl der Volksvertreter, die bereits mit „Pack“ und „Ratten“ für politische Gegner an das NS-Blatt „Der Stürmer“ erinnert. „Auch wenn dem Vizekanzler jede Qualifikation für die Bewertung von Psychopathien fehlt, in seiner unmittelbaren Umgebung ist sicher der ideale Ort für derartige Beobachtungen“, so Fuchs abschließend.

 

Kontakt:

presse@ffm.afd-hessen.de

Posted in Presse.